Gisela Sengl, Stv. Fraktionsvorsitzende und Agrarpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünenim Bayerischen Landtag

Newsletter Oktober 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

Auf der Wahlparty der Grünen Jugend bei mir im Regionalbüro war der Jubel groß: fast 10 Prozent wurde uns Grünen prognostiziert! Am Ende freuen wir uns auch über die 8,9% - in Bayern sind es sogar 9,8% geworden. Mit unserer bayerischen Grünen Arbeit liegen wir richtig. Grüne Themen wie Klimaschutz, offene Gesellschaft und Gerechtigkeit sind und bleiben wichtig, das zeigt uns dieses Wahlergebnis. 

Der Einzug der AfD in den Bundestag stellt uns allerdings vor große Herausforderungen. Wir dürfen uns das Klima der politischen Debatte nicht vergiften lassen, sondern müssen bei unserem demokratischen respektvollen Umgang miteinander, auch in harten politischen Auseinandersetzungen, bleiben.

Ihre/Eure

Gisela Sengl, stv. Fraktionsvorsitzende, agrarpolitische Sprecherin

Gisela Sengl, stv. Fraktionsvorsitzende, agrarpolitsche Sprecherin

Landwirtschaft

Spritzkalender

Giftfreie Landwirtschaft: Für Bauern, Bienen und Bayern das Beste!

Der Einsatz von immer mehr Agrargiften ist neben dem zunehmenden Flächenfraß eine Hauptursache für den dramatischen Artenschwund in Bayern. Über die Hälfte aller einheimischen Tiere und Pflanzen in Bayern sind vom Aussterben bedroht. Alleine die Insektenbiomasse hat in den letzten Jahren um 80 Prozent abgenommen!

Video Spritzkalender

Hier geht's zum Video

Mittelfristig muss der Einsatz von Ackergiften bis 2030 um die Hälfte reduziert werden. Wir Grüne fordern deshalb eine konsequente Agrarwende mit dem langfristigen Ziel einer giftfreien Landwirtschaft in Bayern – das ist nicht nur gut für Bienen, sondern auch für unsere Bauern.

Hier geht’s zur Grünen Pestizidminimierungsstrategie für Bayern


Kartoffelfeld

Regional ist nicht gleich Bio: Warum das „Geprüfte Qualität Bayern“-Siegel an Verbrauchertäuschung grenzt

Der Münchner Stadtrat hat ein neues Konzept beschlossen, nach dem ökologisch erzeugte Lebensmittel bei öffentlichen Veranstaltungen gefördert werden soll. Was sich zunächst gut anhört, ist für Bio-Lebensmittel eindeutig ein Rückschritt: denn mit dem Konzept erhalten auch regionale Lebensmittel fast so viele Punkte wie Bio-Produkte. Das bedeutet, dass beispielsweise zukünftig Produkte aus Massentierhaltung Pluspunkte erhalten können, solange sie regional produziert sind. In der Realität wird damit der Bio-Anteil bei Festen gesenkt werden. Nur die Grünen haben im Stadtrat gegen dieses Konzept gestimmt. ...

weiterlesen →

Aus dem Landtag

Feld

Giftfreie Landwirtschaft voranbringen!

Wir Landtags-Grüne treiben in der ersten Plenarsitzung nach der Sommerpause die Umsetzung unserer Beschlüsse aus der Herbstklausur voran. In unserem Dringlichkeitsantrag „Giftfreie Landwirtschaft in Bayern voranbringen“ fordern wir die CSU-Regierung auf, deutlich weniger Ackergifte auf staatlichen Flächen einzusetzen und auf die besonders problematischen Pestizide Glyphosat, Glufosinat und Neonicotinoide zu verzichten. Zudem soll die Agrarforschung und -beratung stärker auf den Ökolandbau ausgerichtet werden. ...

weiterlesen → Betonflut

Volksbegehren „Betonflut eindämmen – Flächenfraß ausbremsen“

In ganz Bayern verschwinden jeden Tag 13 Hektar Land unter Asphalt und Beton, das entspricht jährlich einer Fläche so groß wie der Ammersee. Die ungebremste Versiegelung und Verdichtung des Bodens zerstört die natürlichen Lebensgrundlagen, führt zur Verödung der Ortszentren, verstärkt die Hochwassergefahr, vernichtet Acker- und Grünland. Und sie ist einfach hässlich, sie entstellt das Gesicht Bayerns. Die CSU tut nichts dagegen, öffnet dem Verbrauch von Natur- und Kulturlandschaften vielmehr Tür und Tor.

Also handeln wir und setzen mit einem Volksbegehren eine gesetzliche Grenze für den Flächenverbrauch, um diese irrsinnige Betonflut einzudämmen.

Weitere Infos → Birnbaum

Ernteausfall für Obstbauern und Winzer: Klimawandel aktiv begegnen!

Wir Grüne begrüßen das staatliche Hilfsprogramm für die bayerischen Obstbauern und Winzer, die durch die April-Frostnächte in diesem Jahr teilweise verheerende Ernteeinbußen hinnehmen mussten. Allerdings ist dies nur eine Auswirkung der Klimaüberhitzung, deren Folgen sich immer mehr verschärfen werden, auch für unsere Bäuerinnen und Bauern in Bayern: Wassermangel, Starkregenereignisse, Hochwasser, heiße Frühjahre, Spätfröste… all das blüht uns in immer stärkeren Maße.

Damit wir nicht nach jedem neuen Klimawandelereignis neu verhandeln müssen, brauchen wir eine staatlich gestützte Ernteausfallversicherung. Das heißt: Ein eigenes bayerisches Programm, unabhängig von den europäischen Agrarzahlungen. Damit kann schneller und effizienter geholfen werden als mit ständigen einzelnen Kabinettsbeschlüssen.


Aus der Region

Radeln im Achental

Wahlkampfrückblick: Radl-WAHL-Fahrt mit Andreas Herden

Kurz vor der Bundestagswahl begleitete ich unseren Bundestagskandidat Andreas Herden auf seiner Radl-WAHL-Fahrt durch den Landkreis. Im Achental sprachen wir gemeinsam mit Mitgliedern des Ortsverbandes in Marquartstein mit Bürgermeister Andreas Scheck über die Ökomodellregion Achental. In Schleching wurde der Hof der Demeterbauern Georg und Hilde Stöger besucht und – zurück in Marquartstein – mit Biogaspionier Sepp Moritz das Für und Wider einer Biogasanlage diskutiert.

Hier der Bericht → Naturpavillon Übersee

Lernen in und aus der Natur: Besuch beim Naturpavillon Übersee

Eine großartige Gelegenheit zum Lernen und praktischen bietet der Naturpavillon in Übersee, den ich gemeinsam mit dem Grünen Ortsverband besichtigte. Umweltbildung ist gerade für Kinder und Jugendliche heutzutage wichtiger denn je – und sollte es auch im Rahmen des offiziellen Lehrplans sein. Deshalb bin ich sehr froh, dass der Naturpavillon als Kooperation von Gemeinde und dem Landesbund für Vogelschutz sehr erfolgreich gerade mit Schulen kooperiert. Aber auch für Familien ist einiges geboten. ...

weiterlesen → MdL Gisela Sengl und MdEP Martin Häusling bei Steiner Bräu

„Wer CSU wählt, wählt Glyphosat“: Mit Martin Häusling in Palling

„Mehr Öko und Bio“ – das forderte ich gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Martin Häusling für die Landwirtschaft für Bayern und Europa bei einer Diskussionsveranstaltung in Palling. Denn der Einsatz von Chemie in der Landwirtschaft und der beängstigende Rückgang der Artenvielfalt fordert rasches Handeln. Am Nachmittag hatten wir die Brauereien Camba Bavaria und die Schlossbrauerei Stein besucht, die erfolgreich Bio-Bier brauen.

weiterlesen →

Termine

12. Oktober 2017 / 19:00 Uhr

Schnippelparty der Grünen Jugend

Thema Lebensmittelverschwendung

Landesgeschäftsstelle Bündnis 90/Die Grünen, Büro der Grünen Jugend, Sendlinger Str. 47, München

13. Oktober 2017 / 9:30 Uhr

Kreistagssitzung

Landratsamt Traunstein

17. Oktober 2017 / 19:30 Uhr

Fachgespräch: “Flucht und Integration: Herausforderung, Krise, Chance im Landkreis Traunstein”

Saal des Hofbräuhaus Bräustüberls, Stadtplatz 20, Traunstein

20. Oktober 2017 / 16:00-18:00 Uhr

Bürgersprechstunde

Regionalbüro Gisela Sengl, Ludwigstr. 20, Traunstein

20. Oktober 2017 / 20:00 Uhr

Kreisversammlung KV Traunstein

Sailer Keller, Traunstein

21. Oktober 2017 / 11:00-17:00 Uhr

Sitzung der Bundesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft

Grünes Büro Mannheim, Kaiserring 38, Mannheim

Dieser Newsletter wurde an regina.muehlbauer@gruene-fraktion-bayern.de gesendet, weil Sie ihn abonniert haben.

Newsletter online ansehen | Newsletter abbestellen → | Impressum →

www.gisela-sengl.de Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag