Grüne Agrartour Bayern

Heimat, Genuss, Kultur – einzigartig oder austauschbar?

Was macht Bayern aus? Heimat, Genuss und Kultur, untrennbar miteinander verbunden. Wir Grüne sind überzeugt: Mit unserer Ernährung und unserem Konsumverhalten können wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Heimat leisten.

Eine ökologische und regional verankerte Landwirtschaft sorgt für frische Produkte. Gastronomie, Handwerk, Lebensmittelverarbeitung und -vermarktung schaffen Werte und erhalten Wirtschaftsstrukturen und Wertschöpfung in den Regionen. Unsere Wirtshäuser bieten seit jeher der politischen Diskussion, der Kultur und regionalen Spezialitäten eine Heimat. Diesen Reichtum, den der ländliche Raum bietet, wollen wir erhalten. Weil er unsere Heimat einzigartig und unsere Heimat nicht austauschbar ist.

Die „Agrartour“ der grünen Landtagsfraktion wird in den nächsten Wochen und Monaten durch ganz Bayern mit Betriebsbesuchen und Veranstaltungen in Wirtshäusern vertreten sein. Gisela Sengl, die agrarpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, informiert sich vor Ort gemeinsam mit grünen Kolleg/innen, wie regionale Wirtschaftskreisläufe und nachhaltige ökologische Landwirtschaft funktionieren kann.

Unsere bisherigen Stationen:

Mittelfranken (mit Markus Ganserer)

Oberbayern/Maisach (mit Sepp Dürr)

Oberbayern/Freising (mit Christian Magerl)

Unterfranken/Kreis Aschaffenburg (mit Thomas Mütze)

Unterfranken/Frammersbach, Schweinfurt (mit Kerstin Celina)

Niederbayern (mit Rosi Steinberger)

Oberpfalz (mit Jürgen Mistol)

Oberbayern: Andechs/Weßling/Inning (mit Katharina Schulze)

Oberfranken (mit Ulrike Gote)

Mittelfranken (mit Martin Stümpfig)

Oberbayern/Traunstein (mit Gisela Sengl)

Oberbayern/Weilheim (mit Ludwig Hartmann)

Kommende Termine:

Freitag, 4. März: Mittelfranken (mit Verena Osgyan)

Weitere Artikel der Themen Agrarpolitik, Allgemein, Ernährung, Ländlicher Raum, Landwirtschaft & Ernährung, Lebensmittelverarbeitung und -vermarktung, Ökolandbau