DSC_0643

Nachhaltiger Tourismus ist zukunftsfähig: Schleching und Sachrang werden Bergsteigerdörfer

Ich freue mich sehr darüber, dass Schleching und Sachrang die Kriterien des Alpenvereins erfüllen konnten und damit zukünftig drei oberbayerische Gemeinden über das Prädikat „Bergsteigerdorf“ verfügen. Das ist eine gute Nachricht für den Tourismus in unserer Region – denn nachhaltiger und umweltfreundlicher Urlaub ist ein großes Wachstumssegment im Tourismus.  

Bergsteigerdörfer stehen für nachhaltigen Tourismus im Sinne der Alpenraumkonvention. Ein Bergsteigerdorf verschreibt sich dem sanften Tourismus, fördert Naturschutz, Landwirtschaft und nachhaltige Entwicklung. So werden die Kultur und Traditionen des Alpenraumes bewahrt.

Wie gut Tourismus und regionale Wirtschaftskreisläufe im Einklang mit der Natur funktionieren können, konnte ich im letzten Jahr bei zwei Besuchen im Bergsteigerdorf Ramsau erleben. Schön, dass diese alpine Vorzeigegemeinde jetzt Gesellschaft bekommt. Ich bin sicher, dass die Verantwortlichen in Sachrang und Schleching ihre nachhaltige Dorfentwicklung nicht nur für den Tourismus, sondern ganz besonders auch für die Lebensqualität der einheimische Bevölkerung mit ebensoviel Herzblut vorantreiben werden, wie ich es in Ramsau erlebt habe!

Weitere Artikel der Themen Aus der Region, Ländlicher Raum, Politik