Für mehr Gleichberechtigung

Für eine gleichberechtigte Beteiligung von Frauen an Entscheidungen in Gesellschaft, Kirche, Politik und Wirtschaft und für gesundheits-, sozial- und umweltverträgliches Handeln – dafür steht die kfd, die katholische Frauengemeinschaft Deutschland. Dass es hier einen großen gemeinsamen Nenner mit den Zielen der Grünen Politik gibt, habe ich bei der Jubiläumsfeier der kfd in Rosenheim erlebt – auch wenn die Grünen in der Offenheit für Lebenssituationen noch weitergehen (z. B. gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften).

IdA: mehr Chancengleichheit durch Auslandserfahrung

Es hat mich besonders gefreut, in Traunreut zu einer Fachtagung des Diakonischen Werks Traunstein e.V. über ein ganz besonderes soziales Projekt eingeladen zu sein: IdA – Integration durch Austausch.

Ziel von IdA ist es, benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen neue Chancen auf dem Arbeitsplatz zu bieten. Jugendliche mit „multiplen Vermittlungshemmnissen“ (physische und psychische Gesundheit, Lernbehinderung, schwierige Lebenslagen etc.) und jungen Alleinerziehenden ohne berufliche Perspektive wird hier ermöglicht, ein Auslandspraktikum zu machen: z.B. auf einem Demeterhof in Slowenien oder in Betrieben auf Kreta.

IdA: mehr Chancengleichheit durch Auslandserfahrung weiterlesen

Besuch in der Flüchtlingsunterkunft in Traunstein

Noch vor einigen Monaten hat die Diskussion um die Unterbringung von Flüchtlingen in Traunstein für großen Wirbel gesorgt. Anwohner wehrten sich dagegen mit dem Argument, mit Flüchtlingen in der Nachbarschaft würden ihre Grundstücke an Wert verlieren. Die Stadt Traunstein hat nun einige Flüchtlinge in einem kleinen Haus untergebracht, das in der Unteren Stadt, also einem weniger solventen Viertel, liegt.

Aber es gibt auch viele Traunsteiner, die empört über die Argumente der Anlieger waren und den Flüchtlingen zeigen wollen, dass sie bei uns willkommen sind.

Besuch in der Flüchtlingsunterkunft in Traunstein weiterlesen

Weniger als erhofft, aber ein Schritt in die richtige Richtung

Ein breites Bündnis aus Bauern, Verbrauchern, Imkern und Naturschützern forderte gestern bei einer Kundgebung entscheidende Weichenstellung in der Agrarpolitik

Mehr Förderung für kleinere Betriebe und eine Umschichtung der Mittel in die zweite Säule für mehr Umweltprogramme und Regionalprogramme – das waren die Hauptknackpunkte der gestrigen Konferenz der Agrarminister, und dank der Standhaftigkeit der fünf Grünen Agrarminister konnte davon jetzt tatsächlich etwas verwirklicht werden.

Weniger als erhofft, aber ein Schritt in die richtige Richtung weiterlesen

Wie geht’s weiter für uns Bauern?

Zur Konferenz der Agrarminister am 4.11.2013 in München

Am Montag wird auf der Agrarministerkonferenz in München über die nationale Umsetzung der EU-Agrarreform entschieden.

Dabei geht es wieder mal ums Geld, um ziemlich viel Geld, ganz genau um 6 Milliarden Euro für Deutschland aus dem Agrarhaushalt, der 59 Milliarden Euro umfasst. Die nationale Verteilung obliegt den Agrarministern in den einzelnen Staaten.

Wie geht’s weiter für uns Bauern? weiterlesen

NOlympia 2022

Gestern Abend in Bergen bei der Podiumsdiskussion zum Thema Olympische Winterspiele gemeinsam mit meiner Fraktionskollegin Katharina Schulze. Mehr als 100 Zuhörer und Mitdiskutierer zeigen: Die mögliche Bewerbung beschäftigt die Menschen in unserer Region!

Grundsätzlich sind Olympische Spiele ja eine gute Sache – sie stehen für Fairness, für Frieden, für Völkerverständigung, für ehrlichen sportlichen Wettkampf. Aber so, wie Olympia jetzt vom IOC ausgestaltet wird, muss man es einfach ablehnen!

NOlympia 2022 weiterlesen

Agrarpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag