2014-06-06-17-06-5612082

Spatenstich für den Aubergtunnel

Verkehrspolitik in Bayern bedeutet seit Jahrzehnten leider vor allem: mehr Straßen für mehr Autos. Der Individualverkehr mit dem Auto ist daher am Land oft das einzig sinnvolle Verkehrsmittel. Grüne Verkehrspolitik setzt hingegen einen Schwerpunkt auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Wir fordern einen Ausbau der Bahn mit vernünftigen Netzverknüpfungen und mehr Mittel für den Bus- und Radverkehr. Der Individualverkehr muss endlich mit sinnvollen Maßnahmen begleitet werden; dazu gehören Konzepte für Carsharing, E-Mobilität und neue Technologien, aber auch die Einsicht, dass die Instandhaltung des bestehenden Straßennetzes Vorrang vor Neubaumaßnahmen haben muss.

Aber so lange sich die Verkehrspolitik im Land und im Landkreis nicht ändert und auch nicht das Mobilitätsverhalten der Mehrheit der Bevölkerung, wird so ein Projekt wie der Aubergtunnel nötig sein, um Menschen vor Abgasen, Lärm und Stau zu schützen. Denn
das Schneeweißeck in Altenmarkt ist verkehrspolitisch eine Katastrophe. Vor allem für die Anwohner.

Die langfristigen Lösungen sind ein gut ausgebauter öffentlicher Nahverkehr und ein Umdenken beim Konsum, hin zu regionalen Produkten, um die Warentransporte einzudämmen. Das halte ich derzeit, angesichts mächtiger Baufirmen und Autokonzernen und den Ansprüchen unserer Gesellschaft, leider noch für eine Utopie. Also müssen auch wir Grüne manchmal in den sauren Apfel beißen und das kleinere Übel wählen, das den Betroffenen Menschen Erleichterung bringen kann.

Der Aubergtunnel bietet von allen derzeit denkbaren Lösungen den geringsten Flächenverbrauch – und er wird die Situation für Altenmarkt auf jeden Fall verbessern. Deshalb spreche nicht nur ich mich für den Bau des Aubergtunnels aus, sondern auch die Kreisgruppe des Bund Naturschutz Traunstein (https://traunstein.bund-naturschutz.de/verkehr/aubergtunnel.html). Die Fragwürdigkeit vieler anderer Verkehrsvorhaben des Landkreises und der Kommunen, wie zum Beispiel der zweite Bauabschnitt der Ortsumfahrung Altenmarkt, bleibt damit fraglos für mich bestehen.

Hier können Sie mein Statement zum Aubergtunnel als Video anschauen.

Weitere Artikel der Themen Aus der Region