Erfolgreicher Familienbetrieb

Ein guter Familienzusammenhalt, eine geregelte Hof-Nachfolge und die verschiedenen Standbeine vom Brennholz über Rindermast und Ferien auf dem Bauernhof  – das alles sichert den Erfolg des vollbewirtschafteten Hofs der Familie Mayer in Pullach/Seebruck, den ich kürzlich besucht habe. Intensive Landwirtschaft und extensive Kulturlandschaftspflege werden durch die Nutzung des Schnittguts der Streuwiesen in Beziehung gesetzt. So sichert die – durchaus arbeitsreiche –  Pflege und Nutzung durch die Landwirtschaft die für den Tourismus existenziell wichtige Kulturlandschaft.
Und das genau ist es, was wir Grünen zum Thema EU-Fördergelder für die Landwirtschaft fordern: Die Kulturlandschaft ist ein öffentliches Gut. Sie muss gepflegt und genutzt werden, was für die meisten Betriebe einen Mehraufwand bedeutet. Deshalb braucht dieser Mehraufwand den Ausgleich durch Fördergelder.