Ländlicher Raum

Bäcker, Metzger, Koch: Auszubildende gesucht!

Im Bayerischen Landtag diskutierte ich am vergangenen Freitag mit Experten der Handwerkskammer, aus Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen gemeinsam mit meinem Kollegen Thomas Gehring über den Lehrlingsmangel im Gast- und Lebensmittelhandwerk.

Immer mehr Menschen wollen wissen, wie und wo ihre Lebensmittel hergestellt werden. Eine gute Ausbildung im Gast- und Lebensmittelhandwerk schafft dafür die Basis. Das Problem ist der Fachkräftemangel: seit Jahren sind die Bewerberzahlen in den Ausbildungsberufen rückläufig. Bäcker, Metzger, Koch: Auszubildende gesucht! weiterlesen

6700 Unterschriften für den Waginger See!

So viele Bürgerinnen und Bürger haben die Onlinepetition „Rettet endlich den Waginger See“ unterstützt. Gestern haben die Vertreter des Aktionsbündnisses die Petition im Landtag übergeben. Ich unterstütze natürlich die Petition und hoffe sehr, dass sie Erfolg haben wird!  6700 Unterschriften für den Waginger See! weiterlesen

Regionalisierung als Überlebensstrategie

Nur noch 1,5% der bayerischen Höfe – anstatt 3% wie in den Vorjahren – haben im letzten Jahr aufgegeben: diese Nachricht aus dem Agrarbericht, am Mittwoch vorgestellt von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, sieht die CSU schon als eine Trendwende für die bayerische Landwirtschaft. Dabei scheint doch der Strukturwandel nicht aufzuhalten, er schreitet in diesem Jahr nur langsamer voran. Ich denke, der ‚bayerische Weg’ in der Agrarpolitik sollte mehr hervorbringen können als Mais-Monokulturen.

Regionalisierung als Überlebensstrategie weiterlesen

Bio und Regional auf der BioSüd

Interessante Gespräche und viele Anregungen für unsere Arbeit gab es für meinen Landtagskollege Ulli Leiner und mich bei unserem Messerundgang über die BioSüd in Augsburg. Das Prinzip regionale Bio-Messen (neben der BioSüd gibt es auch die BioNord, BioOst und BioWest) finde ich sehr positiv, denn gerade für den Naturkosteinzelhandel sind diese Messen ideal, um Kontakte zu knüpfen. Ich bin immer wieder beeindruckt, welche tollen Produkte es im Biobereich gibt und wie viel Innovationskraft der Biomarkt entwickelt.

Bio und Regional auf der BioSüd weiterlesen

Kleinbäuerliche Landwirtschaft: Arbeitsplätze schaffen, Ernährung sichern

Beim agrarpolitischen Frühschoppen auf der Fürmann Alm sprachen Christoph Fischer, Dr. Josef Heringer, Sepp Schmid und Georg Planthaler über verschiedene Aspekte der Ökologischen Landwirtschaft und ihre Auswirkungen auf uns Menschen, die Tiere, den Boden und die Umwelt.
Besonders Dr. Josef Heringer stellte ganz klar heraus, dass kleinbäuerliche ökologische Landwirtschaft global enorm dazu beitragen kann, Arbeitsplätze zu schaffen und Ernährung zu sichern – also genau das Gegenteil von dem, was die deutsche Agrarlobby immer behauptet. Kleinbäuerliche Landwirtschaft: Arbeitsplätze schaffen, Ernährung sichern weiterlesen

Ein Dorfwirtshaus in Bürgerhand

Genossenschaft rettet und betreibt Gasthaus in Asten

Asten (höf). Die Wirtschaft wunderschön saniert. Der Gastgarten klassisch mit Kastanien. Der Blick reicht bis hinein in die Berge. Die Grünen-Abgeordneten und ihre Mitarbeiter hätten sich keinen schöneren Ort suchen können, um sich vor der Salzach-Exkursion auszutauschen, als die Dorfwirtschaft in Asten. Dass dieses Wirtshaus etwas ganz besonderes ist, verdeutlichte Maria Kellner aus den Tittmoning den Gästen. Die Stadträtin war maßgeblich mit dabei bei der Projektgruppe, die zwei Jahre lang jeden Montag tagte. Das Ziel: Das Gasthaus in dem 500-Seelen-Ort zu erhalten. Ein Dorfwirtshaus in Bürgerhand weiterlesen

Regionalität wichtig für Streuobstvermarktung

Streuobstinitiative Chiemgau informiert sich über „Schlaraffenburger“

Bad Endorf-Hirnsberg (ig). Im Herbst vergangenen Jahres hatte sich die Streuobstinitiative Chiemgau gegründet, um sich für den Erhalt der die Kulturlandschaft der Region prägenden Obstanger einzusetzen. Die Mitglieder der Streuobstinitiative gehen davon aus, dass der wichtigste Baustein auf dem Weg dorthin die Verbesserung der Nutzung der Früchte ist. Daher holte sich der Vorstand der „Streuobstinitiative Chiemgau“ nun Informationen bei Alexander Vorbeck, dem Geschäftsführer der „Schlaraffenburger Streuobstagentur“, der seit über 10 Jahren das Streuobst-Projekt in Aschaffenburg betreut.  Regionalität wichtig für Streuobstvermarktung weiterlesen

„Rural Lifestyle“ – wie das Leben auf dem Land attraktiver werden kann

Bei einer Podiumsdiskussion der Hanns-Seidel-Stiftung zum Thema „Rural Lifestyle – Ländliche Kulturen als Rettungsanker?“ ging es um die verschiedenen Möglichkeiten des Erhalts des ländlichen Raums.

„Rural Lifestyle“ – wie das Leben auf dem Land attraktiver werden kann weiterlesen