Themen

Anerkennung für ökologische Landwirtschaft

Mit freundlicher Genehmigung von Ursula Baumgart
Mit freundlicher Genehmigung von Ursula Baumgart

Der Gemeindeverbund Waginger See hat den Wettbewerb des Landwirtschaftsministerium gewonnen und darf sich jetzt gemeinsam mit vier anderen Gemeinden in Bayern “Ökomodell-Region” nennen. Der Wettbewerb soll positive Impulse für Umweltschutz, Klimaschutz und regionale Erzeugung und Vermarktung in der Region geben. Der Knackpunkt wird dabei bei der Ausbildung und Beratung der Landwirte hin zu mehr ökologischem Landbau liegen. Anerkennung für ökologische Landwirtschaft weiterlesen

Fürs Leben lernen auf dem Schulbauernhof

Heute haben wir den Chiemgauer Schulbauernhof e.V., den Seiml-Hof (Biolandbetrieb), in Ilzham bei Obing besucht. Thomas Mitterer führte uns zwei Stunden über das Gelände und erklärte uns die Ziele und Zwecke seines Projekts: Verantwortung übernehmen, Umweltbildung fördern, Nachhaltigkeit leben, Werte vermitteln. Wir waren uns alle einig: Um ökologischer Landwirtschaft und gesunder Ernährung wieder einen größeren Stellenwert zu geben, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, sind solche Projekte unheimlich wichtig!

Essenspakete sind Geschichte

140301_Besuch_Asylbewerber_2Endlich – gestern wurden die Essenspakete für Asylbewerber offiziell abgeschafft. In Traunstein gibt es sie schon länger nicht mehr, auch die Unterkunft der Asylbewerber ist hier bei uns in Ordnung. Die Flüchtlinge sind dank vieler engagierter MitbürgerInnen gut integriert.
Was bei meinem Besuch im Asylbewerberheim in Traunstein aber wieder einmal klar wurde, ist: trotz alldem ist die Unsicherheit wegen ihres Aufenthaltsstatus‘ einfach furchtbar.

Mehr Öko-Landbau für den Waginger See

Die „Ökomodell-Region Waginger See“ wird es geben! Der Gemeindezusammenschluss rund um den Waginger See hat es geschafft, die Jury des von Landwirtschaftsminister Brunner initiierten Wettbewerbs zu überzeugen und profitiert damit von zusätzlichen Fördermitteln des Freistaats für zukunftsfähige Ideen und Projekte.

Mehr Öko-Landbau für den Waginger See weiterlesen

Fehlentwicklung auf dem Markt für Bioprodukte

Bio boomt – aber ohne die heimischen Bauern! In Deutschland, dem zweitgrößten „Bioland“ der Welt, werden immer mehr Bio-Produkte gekauft. Allerdings hält die heimische Landwirtschaft mit diesem Megatrend nicht Schritt. Die Regierung hat in den letzten Jahren schlichtweg verschlafen, konventionelle Landwirte zur Umstellung auf Bio zu ermuntern. Deshalb müssen sogar Bio-Kartoffeln, -Karotten und -Zwiebeln importiert werden – obwohl hierzulande ideale Anbaubedingungen herrschen.

Fehlentwicklung auf dem Markt für Bioprodukte weiterlesen

Grüne wählen Johnen und Sengl als Sprecher

aus: Agrar Europe 5/14

BERLIN. Dietmar Johnen von Bündnis 90/Die Grünen im rheinland-pfälzischen Landtag ist vergangene Woche zum Sprecher der parteieigenen Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Landwirtschaft wiedergewählt worden. Im zur Seite steht als Sprecherin die bayerische Landtagsabgeordnete Gisela Sengl. Die Bündnisgrünen werten diese Personalentscheidungen als klares Zeichen für eine Stärkung der Agrarwende hin zu einer ökologischen und sozial fairen Landwirtschaft.

Grüne wählen Johnen und Sengl als Sprecher weiterlesen

Als Kunde geschätzt

Leserbrief zum Artikel: „Noch ein Schuldiger“ (Süddeutsche Zeitung, Bayern, Freitag, 31. Januar 2014)

Auch ich bin eine Traunsteiner Abgeordnete, allerdings von Bündnis 90/Die Grünen und kann es sein, daß meine Parteizugehörigkeit der Grund ist, warum ich in dem Artikel nicht vorkomme? Zitiert werden in diesem Artikel nämlich komischerweise nur CSU-Politiker.

Auch ich fahre fast täglich mit dem Zug von Traunstein nach München in meine Arbeitsstelle Bayerischer Landtag. Und im Gegensatz zu Klaus Steiner bin ich mit dem Service der neuen Meridian-Züge sehr zufrieden.

Als Kunde geschätzt weiterlesen

Gratulation zum Ökolandbau-Förderpreis – mehr Unterstützung durch Bundesregierung nötig

Zur Verleihung des diesjährigen Förderpreises Ökologischer Landbau erklären Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik und Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Wir gratulieren allen Preisträgern zu dieser wichtigen Auszeichnung. Die prämierten Bio-Betriebe bestätigen eindrucksvoll die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der ökologisch wirtschaftenden Betriebe in Deutschland.

Gratulation zum Ökolandbau-Förderpreis – mehr Unterstützung durch Bundesregierung nötig weiterlesen