Grüne Traunreut: mit Optimismus und Verantwortungsbewusstsein ins Neue Jahr

Zum  Neujahrsempfang der Traunreuter Grünen konnten die OV-Sprecher Hans Baltin und Peter Noss in geselliger Runde die Stadträte Czepan, Gineiger und Zembsch sowie die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl begrüßen. Trotz einiger wetterbedingter Absagen hatten sich viele Besucher nicht davon abhalten lassen, im neu gestalteten Café Pertenstein aufs Neue Jahr anzustoßen.

Peter Noss ließ die Veranstaltungshöhepunkte des abgelaufenen Jahres Revue passieren. Er hob besonders die „Tour de Grün“ mit Gisela Sengl im August mit dem Rad durch den ganzen Landkreis samt interessanten Gesprächen mit den Bürgermeistern der jeweiligen besuchten Gemeinden hervor sowie den begeisternden Auftritt von MdL Katharina Schulze zusammen mit der Blaskapelle Traunwalchen am Rathausplatz in Traunreut.
Fraktionsvorsitzender und Kreisrat Martin Czepan betonte die große Herausforderung für das Neue Jahr, mehr Menschen, vor allem auch junge Menschen, für ein kommunalpolitisches Engagement zu gewinnen. Interessierte könnten sich gerne an die Fraktion oder an die Ortsvorstände wenden.
Gisela Sengl, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag und agrarpolitische Sprecherin der Fraktion, appellierte an die Runde, angesichts der erfreulichen Umfragewerte (z.Z. 21 % für die Grünen) nicht übermütig zu werden, sondern sich vielmehr der Verantwortung bewusst zu werden, wenn immer größere Teile der Bevölkerung ihr Vertrauen und ihre Hoffnung auf die Grünen setzten. Deshalb werden die Grünen mit Kraft und klarem proeuropäischem Kurs in den Wahlkampf zur Europawahl im Mai starten.
Genauso wichtig findet aber Gisela Sengl die anstehenden Kommunalwahlen im März 2020:“ Die Grüne Politik wird schon immer von einer sehr engagierten Basis getragen. Unser Ziel ist es, diese noch mehr auszubauen und viele Menschen und vor allem Frauen für die Kommunalpolitik zu begeistern.“
Hans Baltin erinnerte an das bevorstehende Volksbegehren für die Erhaltung der Artenvielfalt, das von vielen Parteien und Organisationen, so auch von den Grünen, unterstützt werde.
Eintragungszeitraum im Rathaus ist vom 31.1.-13.2.2019.
Übereinstimmend gelobt und bestaunt wurde die geschmackvolle Gestaltung des „Cafes am Schloss Pertenstein“ und man war sich einig, dass dies nicht die letzte Veranstaltung an diesem charmanten Ort gewesen sei.
Mit freundlicher Genehmigung von Peter Noss
Weitere Artikel der Themen Aus der Region, Politik