Klosterkirche: Historisches Kleinod – neuester Standard

Ein Architekt, der seine schwere Aufgabe begeistert annimmt, ein Denkmalamt und ein städtisches Bauamt, die beide mit Nachdruck und Fingerspitzengefühl hinter dem Projekt stehen und eine Eventmanagerin, die sich mit Herzblut in ihre neue Aufgabe stürzt: diesen positiven Eindruck gewann ich Anfang September bei meinem Informationsbesuch in der fast fertigen Klosterkirche. Das Klostergebäude ist ein historisches Kleinod, das perfekt in den historischen Kern der Kulturstadt Traunstein passt. Wenn ein solches historisches Bauwerk auf allerneuesten Standard (Thema Denkmalschutz, Wärmedämmung, Brandschutz, Inklusion) gebracht wird, ist das natürlich auch mit  Kosten verbunden. Alexandra Birklein erläuterte das neuartige Nutzungskonzept der Klosterkirche: sowohl kulturelle Großveranstaltungen als auch private Nutzung sind jetzt möglich.

Ich freue mich sehr, dass die Stadt Traunstein der Öffentlichkeit dieses schöne Objekt zur Verfügung stellt!

Weitere Artikel der Themen Aus der Region