Rinderzuchtverband auf neuen Wegen

Als Ehrengast war ich bei der Tierschau anlässlich des 120-jährigen Jubiläums des Rinderzuchtverbands in Traunstein eingeladen.
Beim Bambini Wettbewerb zeigte der Züchternachwuchs stolz, was sie können – nur so manches Kalb gebärdete sich störrischer als ein Esel!
Inzwischen gibt es auch einige Züchterinnen; auch in dieser Männerdomäne fassen die Frauen also langsam Fuß. Überhaupt begibt sich auch der Zuchtverband auf neue Wege. Im Vorwort der Festschrift heißt es: “Der hohe Standard, den das Fleckvieh in den sekundären Zuchtmerkmalen erreicht hat, wird nicht einem bedingungslosen Wettrennen nach höherer Milchleistung geopfert.” Die Züchtungsmerkmale Fruchtbarkeit und Lebensleistung werden auch hier immer wichtiger.

Bildung für alle!

Bildung ist ein grundlegendes Kinderrecht, für dessen Einhaltung wir zu sorgen haben. Dieses Recht auf Bildung steht an erster Stelle und nicht die Frage, wie lange ein Kind schon in Deutschland ist und ob es mit seiner Familie ein Bleiberecht bekommt oder nicht. In der Sitzung des Bildungsausschusses am 14. Juli 2016 berichtete die Staatsregierung nun zum grünen Dringlichkeitsantrag „Recht auf Schule für Flüchtlinge umsetzen“.

Bildung für alle! weiterlesen

20% Bio bis 2020?

Einen kleinen Erfolg konnte ich diese Woche im Agrarausschuss verbuchen: die Staatsregierung muss einen Zwischenbericht zu dem Programm “BioRegio 2020″ geben. Wir wollen wissen, wo BioRegio 2020 derzeit steht, wie viel bereits erreicht wurde, und was noch erreicht werden muss bis 2020. Denn unserer Meinung nach passiert viel zu wenig, um das Ziel 20% Bio bis 2020 – das sich ja die Staatsregierung selbst gesteckt hat – zu erreichen. Schon schade, dass sich die Opposition darum kümmern muss, dass regierungseigene Programme umgesetzt werden!

Hier unser Antrag: BioRegio 2020

 

Fleisch ist billiger als Gemüse: LVFZ Achselschwang verlangt Aufpreis für vegetarische Gerichte

Vegetarier bezahlen 3,- Euro mehr pro Mahlzeit – das gilt zumindest am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Achselschwang der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Dies ergab meine Anfrage beim Landwirtschaftsministerium.
Eine fleischlose Kost höherpreisiger als ein Fleischgericht anzusetzen, widerspricht meinem Verständnis einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Landwirtschaft und zeugt überdies von einer fragwürdigen Ernährungspädagogik! Fleisch ist billiger als Gemüse: LVFZ Achselschwang verlangt Aufpreis für vegetarische Gerichte weiterlesen

Maisanbau und Hochwasserschutz

Massive Bodenabschwemmungen aus Maisäckern aufgrund der Starkregenereignisse der letzten Wochen führten zu erheblichen Schäden, nicht nur bei den betroffenen Gemeinden, sondern auch bei den LandwirtInnen.

Ein grüner Antrag im Agrarausschuss forderte deshalb die landwirtschaftliche Beratung im Maisanbau schwerpunktmäßig auf diese Klimaüberhitzungsfolgen auszurichten.  Maisanbau und Hochwasserschutz weiterlesen

Umweltgutachten 2016

In unserem Antrag “Umweltgutachten 2016 – Vorreiterpolitik für eine ökologische Transformation im Agrarbereich umsetzen” forderten wir die Staatsregierung auf, die Vorschläge des Sachverständigenrats für Umweltfragen im Um weltgutachten 2016 aufzugreifen und eine umweltgerechte und zukunftsfähige Agrarpolitik zu fördern. Der Antrag wurde im Agrarausschuss abgelehnt.

 

Grüne Politik – pragmatisch und konkret

Landtagsabgeordnete Gisela Sengl zu Informationsbesuch bei Bürgermeister Stefan Schneider

Bergen. (al) In unregelmäßigen Abständen besucht Gisela Sengl (MdL) die Gemeinden in ihrer Region, um dort Anliegen, Sorgen und Erfahrungen zu sammeln, um sie im Landtag und auf weiteren Ebenen einbringen zu können und der Kommune damit eine Stimme zu geben. Sie wolle dies tun, um generell eine gute Verbindung zwischen der kommunalen Ebene und dem Landtag zu etablieren und aufrecht zu erhalten. Auf Einladung von Bürgermeister Stefan Schneider traf sich die agrarpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende nun mit einem Parteikollegen im Rathaus von Bergen. Bekanntlich ist Stefan Schneider der erste grüne Bürgermeister in der Region nach Sepp Daxenberger in Waging. Dankbar erinnerte er an die jahrzehntelange Aufbauarbeit seiner Mitstreiter, die damals Themen anstießen, die heute „Mainstream“ seien.

Grüne Politik – pragmatisch und konkret weiterlesen

80% Importhonig

Unser Honig in Deutschland ist zu 80% Importhonig – das erfuhr ich bei meinem Besuch in der Imkerschule am Agrarbildungszentrum in Landsberg von Arno Bruder, Fachberater für Imkerei des Bezirks Oberbayern , und Manfred Hederer, Präsident des Deutschen Berufs und Erwerbs Imker Bund e. V. (DBIB e.V.). Bei einer Führung durch das alte Bienenhaus von 1904, die Obstanger und die 2004/05 erbaute Imkerschule erfuhr ich viel Wissenswertes über Beuten, Bienenfütterung, die Bekämpfung der Varroa-Milbe, und die Aufgaben der Imkerschule, die nicht nur Imker ausbildet, sondern auch in Kindergärten und im Ferienprogramm aktiv ist.  80% Importhonig weiterlesen

Agrarpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag