Aus der Region

Hanslmeier Milch: Der Milchmann kommt!

Gemeinsam mit Vertretern des KV Mühldorf besuchte ich kürzlich den „Milchmann“ Georg Hanslmeier auf seinem Hof. Er nutzt erfolgreich eine Nische im Milchmarkt – indem er seine Milch direkt zu seinen Kunden nach Hause liefert. Ein gutes Beispiel dafür, wie sich kleine Höfe durch kreative Vermarktungswege behaupten können!

Hier ein detaillierter Bericht von Judith Bogner (Presse KV Mühldorf):

Bitte frisch und aus der Region – immer mehr Verbraucher denken beim Einkauf ihrer Nahrungsmittel auch an Klimaschutz. Ganz zu Recht. Was nützt bitte der wohlgemeinte Anspruch an Gesundheit und Umweltverträglichkeit, wenn das Frühstück erst halb um den Globus reist, bevor es im Magen landet?
Der hohe Stellenwert von regionaler Erzeugung gilt besonders für Grundnahrungsmittel, die fast täglich und frisch konsumiert werden – wie zum Beispiel Milch. In Grossbritannien wird Milch immer noch wöchentlich direkt zur Haustür geliefert Hanslmeier Milch: Der Milchmann kommt! weiterlesen

Beton frisst Heimat!

Obwohl in vielen ländlichen Räumen die Bevölkerungszahlen schrumpfen, steigen die Flächenansprüche unvermindert an. So auch in den Gemeinden im Landkreis Traunstein. Ein Beispiel ist Tittmoning, wo für die Erweiterung der Firma Brückner bestes Ackerland zur Bebauung freigegeben wurde, obwohl die Firma Brückner in der Nachbargemeinde in einem bereits erschlossenen Gewerbegebiet ansiedeln hätte können.

Natürlich ist gegen den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Schaffung von attraktivem Wohnraum für junge Familien nichts einzuwenden. Dennoch können und müssen wir von den Gemeinden in Zeiten unverminderten Flächenverbrauchs fordern, bei der Flächenausweisung kocht jede Gemeinde nicht immer ihr eigenes Süppchen zu kochen. Denn bayernweit verschwinden pro Tag mehr als 18 Fußballfelder in der Größe der Münchner Allianz-Arena unter einer Asphalt- und Betonlawine. Beton frisst Heimat! weiterlesen

Besuch bei byodo Naturkost: Bio und Genuss unter einen Hut bringen

Gemeinsam mit grünen Mandatsträgern (unter anderem mit KV-Vorstand Rainer Stöger und Bundestags-Direktkandidat Peter Uldahl) besuchte ich ein besonderes Leuchtturmprojekt der Biobranche in Mühldorf am Inn: die Firma “byodo Naturkost” in Mühldorf. Partnerschaftliche Unternehmensführung, konsequente Nachhaltigkeit und höchste biologische Produktqualität haben mich begeistert.   Besuch bei byodo Naturkost: Bio und Genuss unter einen Hut bringen weiterlesen

Nachhaltiger Tourismus ist zukunftsfähig: Schleching und Sachrang werden Bergsteigerdörfer

Ich freue mich sehr darüber, dass Schleching und Sachrang die Kriterien des Alpenvereins erfüllen konnten und damit zukünftig drei oberbayerische Gemeinden über das Prädikat „Bergsteigerdorf“ verfügen. Das ist eine gute Nachricht für den Tourismus in unserer Region – denn nachhaltiger und umweltfreundlicher Urlaub ist ein großes Wachstumssegment im Tourismus.   Nachhaltiger Tourismus ist zukunftsfähig: Schleching und Sachrang werden Bergsteigerdörfer weiterlesen

Regionalität in der Landwirtschaft braucht regionale Verarbeitungsbetriebe

Die Probleme bei der Betäubung von Schweinen im Chiemgauer Landschlachthaus in Trostberg traten bis jetzt nur bei Bio-Schweinen auf; es wird vermutet, dass sie deshalb wirklich in deren Konstitution begründet ist: Bioschweine sind vitaler und noch dazu oft schwerer als ihre konventionellen Artgenossen. Wichtig ist: kein Tier – ob bio oder nicht – musste leiden, weil im Zweifel sofort nachbetäubt wurde.  Regionalität in der Landwirtschaft braucht regionale Verarbeitungsbetriebe weiterlesen

Heimat ist, was wir draus machen

Heimat entsteht da, wo man mitgestaltet, wo man für andere Menschen und seine Umgebung Verantwortung übernimmt. Was Heimat für uns GRÜNE in der politischen Praxis bedeutet – von der Kulturpolitik, über die Energie-, Umwelt- und Landwirtschaftspolitik bis hin zur Stadtplanung – dieser Frage wollten wir beim 2. Heimatkongress im Bayerischen Landtag nachgehen. Heimat ist, was wir draus machen weiterlesen

Mit der Kinderkommission in Traunstein und BGL

Der dritte Regionalbesuch führte die Mitglieder der Kinderkommission (KiKo) in meine Region – nach Traunstein, Traunreut, Piding und Berchtesgaden. Gemeinsam mit meinen drei Kolleginnen besichtigten wir Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie das 2013 eröffnete Haus der Berge am Fuße des Watzmanns. Was läuft gut? Wo gibt es Schwierigkeiten oder Verbesserungsbedarf? – das wollten die Abgeordneten bei ihrem Gedankenaustausch mit den Verantwortlichen und Kommunalpolitikern vor Ort erfahren. Nach einem langen Tag nahmen sie viele neue Impulse und Eindrücke, aber auch Anliegen und offene Fragen, die noch bearbeitet werden müssen, zurück ins Maximilianeum.  Mit der Kinderkommission in Traunstein und BGL weiterlesen

Vorlesetag im Kindergarten Nußdorf: “Verrückte Hexe” sorgt für Begeisterung

Zum bundesweiten Vorlesetag kam ich zum Vorlesen in meinen Heimatkindergarten St. Laurentius in Nußdorf, wo auch meine eigenen Kinder  vor etlichen Jahren waren. Im Stuhlkreis begrüßten mich die Kinder um Leiterin Frau Hirschau mit  dem Lied: „Ich bin da“.  Dann sorgte das Gedicht von der verrückten Hexe, die alles falsch macht, für Hochstimmung. Aber auch besinnlichere Gedichte und sogar der „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ kamen gut an bei den Kindern.

Beim anschließenden Ratschen sprudelnden die Kinder geradezu über mit ihren Berichten über die Gärten zuhause, ihre Haustiere und über Streit und Versöhnung mit ihren Geschwistern. Zum Abschied spielten sie mit aufwändiger Besetzung ein regelrechtes Theaterstück vom „Wolf und den sieben Geislein“ vor.

In der anschließenden Brotzeitpause fanden die Erzieherinnen und ich noch etwas Zeit zum Gespräch. Dabei ging es insbesondere um die Möglichkeiten an unterschiedlichen Buchungszeiten, was große Unruhe in den Tagesablauf bringe. Aber ich bin wirklich begeistert, mit wie viel Herzblut die Kindergärtnerinnen ihre fordernde Arbeit machen. Ich möchte bald mal wiederkommen!

Weichen gestellt für Bio-Apfelsaft aus der Region

Pittenhart-Niederbrunn. Die „Streuobstinitiative Chiemgau“, ein landkreisübergreifendes Netzwerk zur Förderung des Streuobstanbaues im Chiemgau hat bei ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung im Pittenharter Dokumentations- und Begegnungszentrum Hilgerhof ihren Vorstand neu gewählt. Bei den wichtigsten Posten änderte sich nichts, lediglich bei den Beisitzern gab es neue Gesichter.

Weichen gestellt für Bio-Apfelsaft aus der Region weiterlesen

Gemeinsam gegen Plastik!

161108_gemeinsamgegenplastik-neuUnter diesem Motto eröffnen wir heute unsere Ausstellung im Kunstraum Klosterkirche in Traunstein. Hier bei uns im schönen Bayern fällt es uns leicht, die Augen vor der drohenden Plastikwelle zu verschließen. Hebt man allerdings den Kopf über den Tellerrand hinaus, wird schnell klar, dass sich unsere schönen Wälder und Wiesen ebenso schnell in Müllhalden verwandeln können, wie es bereits an unserer Nordseeküste der Fall ist – vom Pazifik, wo ein Plastikmüllstrudel vom Ausmaß Zentraleuropas treibt, ganz zu schweigen.

Wir alle können etwas tun gegen diese Plastikflut! Ein kleiner Beitrag von mir: als Abgeordnete erhalte ich beinahe täglich verschiedenste Magazine und Zeitschriften, viele davon

Musterbrief Plastik in Plastikfolie eingeschweißt: z.B. Cicero, VBW Magazin, Evonik Magazin, um nur einige wenige zu nennen. In Briefen fordere ich die Verlagshäuser immer wieder auf, von dieser Praktik Abstand zu nehmen.

Diesen Brief möchte ich hier gerne als Vorlage zur Verfügung stellen. Denn jeder kleinste Schritt zählt, um die Plastikflut einzudämmen!