Aus der Region

Enormer Redebedarf bei Truchtlachinger Bürgerstammtisch

Wenn an einem normalen Montagabend über 60 Bürgerinnen und Bürger der Einladung zum Bürgerstammtisch folgen, dann zeigt das: das Redebedürfnis ist enorm. So geschehen in Truchtlaching in der Pizzeria Ciao Ciao, in der Landtagsabgeordnete Gisela Sengl zum „Red’ma moi“ aufforderte. Auch Bürgermeister Bernd Ruth und Mitglieder des Gemeinderats waren der Einladung gefolgt.

Gisela Sengl berichtete zur Einführung über ihre Arbeit im Landtag und über ihre Beteiligung und positiven Erfahrungen beim Runden Tisch zum Thema Volksbegehren. Danach ging es gleich zur Sache. Die Themen, die den Menschen in der Gemeinde Seeon-Seebruck auf der Seele liegen, sind vielfältig – angefangen natürlich beim Brücken-Thema, das nach wie vor hohe Wellen schlägt. Enormer Redebedarf bei Truchtlachinger Bürgerstammtisch weiterlesen

Europa sind wir: LaOla zwischen Laufen und Oberndorf

Eine LaOla-Welle über die Grenze: Über 200 Menschen haben gestern mit einer spontanen Menschenkette über die Brücke zwischen Laufen und Oberndorf gezeigt, wie widersinnig die Grenzkontrollen sind – gerade hier, wo die Menschen seit jeher ständig hin- und herpendeln. Der Europagedanke war hier wirklich spürbar! Danke an die Grünen Laufen und Salzachtal für diese tolle Veranstaltung! Und danke an Katharina Schulze, Heidi Reiter von den Salzburger Grünen und Miriam Förg von Fridays for Future – wir Frauen bewegen Europa!

Bäuerliche Landwirtschaft oder Massentierhaltung in Schonstett

Artikel mit freundlicher Genehmigung von Leonhard Hinterholzer

Die erst kürzlich gegründete Bürgerinitiative Schonstett konnte sich bei über 230 Besuchern über ein großes Interesse an der Veranstaltung: „bäuerliche Landwirtschaft oder Massentierhaltung“ freuen. Anlass der Veranstaltung war ein Hähnchenmaststall für knapp 30.000 Hähnchen der in Schonstett geplant ist. Regina Liedl erklärte bei der Begrüssung dass neben der persönlichen Betroffenheit über diese konkrete Baumaßnahme die BI auch allgemein die Entwicklung der Landwirtschaft und speziell die Tierhaltung kritisch hinterfragen will. Bäuerliche Landwirtschaft oder Massentierhaltung in Schonstett weiterlesen

Demokratie zum Anfassen: Die VHS Traunstein zu Besuch im Landtag

Die Volkshochschule Traunstein hatte zum Besuch der Traunsteiner Landtagsabgeordneten Gisela Sengl im Bayerischen Landtag eingeladen; viele Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt. Nach dem Mittagessen in der Landtagsgaststätte und einem einführenden Film über den Bayerischen Landtag stand ein Besuch der Plenarsitzung auf dem Programm, bei dem die Traunsteiner die Debatten über das Bestattungsgesetz und den Mindestlohn verfolgen konnten.

Darüber hinaus hatten die Teilnehmer Gelegenheit, mit Gisela Sengl ins Gespräch zu kommen. Die Sondermoningerin betreibt gemeinsam mit ihrem Mann einen Biolandhof mit Bioladen, und sitzt seit 2013 für die Grünen im Bayerischen Landtag, für die sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie Sprecherin für Landwirtschaft und Ernährung ist. Sengl berichtete über ihre Arbeit im Landtag, an der sie besonders schätze, mit vielen interessanten Menschen in Verbindung und ins Gespräch zu kommen – auch zu Abgeordneten anderer Fraktion gebe es teils gute Kontakte. „Es braucht eine persönliche Ebene trotz aller politischer Differenzen“, so Sengl.

Frustrierend empfinde sie allerdings die Tatsache, dass gute sachliche Argumente oft wegen parteipolitischer Erwägungen nicht zum Zuge kämen. Demokratie zum Anfassen: Die VHS Traunstein zu Besuch im Landtag weiterlesen

Chancen für Nachwuchstouristiker in der Region

Einen gelungenen Abend organisierten am gestrigen Donnerstag die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagment Dr. Kalscheuer in Traunstein zum Thema „Chancen für Nachwuchstouristiker in der Region“. Nach einem Empfang mit liebevoll vorbereitetem Aperitiv und Fingerfood durfte ich im Rahmen einer Podiumsdiskussion zusammen mit Klaus-Dieter Graf von Moltke, erfolgreichem Hotelier im Chiemgau, Stephan Semmelmayr, dem Geschäftsführer des Chiemgauer Tourismusverbandes und Martin Steiner, Jungunternehmer und selbst Absolvent der Fachschule, über Chancen, aber auch Herausforderungen in der Tourismusbranche sprechen. Zentraler Gegenstand der Diskussion war die Abwanderung junger Fachkräfte aus der Region.

Chancen für Nachwuchstouristiker in der Region weiterlesen

Keine Monsterbrücke über die Alz und durchs Moor

Mit freundlicher Genehmigung des OV Chiemsee Ost

Zum Bürgerstammtisch in der Kupferschmiede in Arlaching hatte der Ortsverband Chiemsee Ost von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der auch die Gemeinde Seeon-Seebruck umfasst, geladen; über 40 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung.

Auf Einladung der Ortssprecherin Angelika Maier berichtete die Traunsteiner Landtagsabgeordnete Gisela Sengl zunächst vom „Runden Tisch“ zum Volksbegehren Artenvielfalt. Die ersten Gespräche innerhalb der Unterarbeitsgruppe „Gärten, Siedlungen, urbane Räume“, an der Sengl als Vertreterin der Grünen teilnimmt, seien erstaunlich konstruktiv verlaufen. „Die Grundlage ist immer der Gesetzentwurf des Volksbegehrens, und wir wollen hier Maßnahmen für kommunale und staatliche Flächen entwickeln, die noch weiterführen“, so Sengl.

Dass das Thema „Brücke“ vielen Seebruckern nach wie vor auf der Seele brennt, wurde aus diversen anschließenden Wortmeldungen klar. Völliges Unverständnis äußerten die Anwesenden über die kürzliche Bekanntmachung Keine Monsterbrücke über die Alz und durchs Moor weiterlesen

Europa-Wahlkampf: Auftakt in Trostberg

Der Auftakt des Europa-Wahlkampfs im Postsaalgewölbe in Trostberg mit der Grünen Bundestagsabgeordneten Ekin Deligöz war ein voller Erfolg. Umso mehr, als wir spontan ein grünes Neumitglied begrüßen konnten!

„Komm, wir bauen das neue Europa“ – das ist das Grüne Motto. Denn Europa hat unglaublich viel geleistet, es ist ein gigantisches Friedens- und Wohlstandsprojekt. Aber es gibt auch noch viel zu tun, gerade wenn es um ein solidarisches, freies und Frieden stiftendes Europa geht. Deshalb muss Europa grüner werden!

Vielen Dank auch an den Musiker Otto Hopfensperger, der das Postsaalgewölbe richtig gerockt hat!

 

Streit um die Daxerau

Streitthema Daxerau: die geplante Wohnbebauung schlägt hohe Wellen. Selbst Quer war schon da; und diese Woche war ich mit einer Landtagsdelegation vor Ort. Aufhänger für den Ortstermin waren zwei Petitionen der Anwohner. Gemeinsam mit meinen Kolleg*innen habe ich mich bemüht, einen Kompromiss zu finden. Die Empfehlung, das Gutachten solle von unabhängigen Sachverständigen der TU München überprüft werden, fand breite Zustimmung. Das Thema ist also noch nicht durch!

Hier geht’s zum Bericht im Bayerischen Rundfunk

Eine Riesenchance für die Landwirtschaft

Artikel mit freundlicher Genehmigung von Katharina Schmid

Voller Saal im Freisinger Furtnerbräu: ExperteInnen und Gäste diskutieren bei der Veranstaltung der Landtags-Grünen zum Thema „Europas Ernte – Was die EU für unsere Artenvielfalt tun kann“

„Die grüne Welle rollt. Nicht nur politisch, sondern auch landwirtschaftlich. Zeit wird’s!“ Mit diesen Worten begrüßte Gisela Sengl, Sprecherin für Landwirtschaft und Ernährung der bayerischen Grünen im Landtag, die mehr als 100 Gäste, die am Donnerstagabend in den Freisinger Furtnerbräu gekommen waren. Ein Diskussionsabend zum Thema „Europas Ernte – Was die EU für unsere Artenvielfalt tun kann“ war den Besuchern angekündigt worden, hochkarätige Gäste aus der Agrarbranche dazu geladen: Reinhild Benning und Felix Prinz zu Löwenstein. Benning leitete bis 2015 das Referat Agrarpolitik beim Bund für Umwelt und Naturschutz. Seit November 2015 befasst sie sich bei Germanwatch mit Landwirtschaft und Tierhaltung. Löwenstein, Agrarwissenschaftler und Biolandwirt, war als Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) vertreten. Musikalisch begeisterte das lokale Duo Häns Czernik und Sandra Rieger auf Gitarre und Geige.  Eine Riesenchance für die Landwirtschaft weiterlesen