Aus der Region

Maßvoller Ausbau der A8

Seit Jahrzehnten sind die Anwohner der Bundesautobahn A 8 im Bereich zwischen Rosenheim und der Landesgrenze ungeschützt Lärm und Abgasen ausgesetzt. Die Autobahn selbst ist wegen fehlender Standstreifen gefährlich, wie die Unfallzahlen belegen, und die Fahrbahn sowie die Brückenbauwerke schadhaft.

Im Mittelpunkt eines Meinungsaustausches zwischen den Abgeordneten der Grünen-Fraktion im Bayerischen Landtag Markus Ganserer, Claudia Stamm und Gisela Sengl sowie dem Vorstand der überregionalen Bürgerinitiative „A 8 – Bürger setzen Grenzen“ stand daher die Forderung, die A 8 zwar zügig, aber vor allem maßvoll und bedarfsgerecht auszubauen.

Maßvoller Ausbau der A8 weiterlesen

Gegen den Willen des Volkes

Über 80 Zuhörer kamen am 30. April zu meinem Vortrag über das Freihandelsabkommen nach Kirchanschöring – darunter auch Bürgermeister Birner und einige Gemeinde- und Stadträte aus den umliegenden Gemeinden, was mich besonders freut.
Die Reaktionen der Zuhörer auf die aufgezeigten Folgen des geplanten Abkommens zeigten mir, das Frau Merkels Politik, das TTIP unbedingt und möglichst zügig durchzuboxen, völlig an uns Bürgern vorbei geht:

Gegen den Willen des Volkes weiterlesen

Beim Bund Deutscher Milchviehhalter

Aus meinem kurzen Grußwort im Bierzelt beim Kloster Reuthe am BDM-Abend:

„Heute haben wir schon viel von unserem Europaabgeordneten Martin Häusling zum transatlantischen Freihandelsabkommen gehört. Uns muss eines klar sein: wenn es zu diesem Abkommen kommt, gibt es uns alle nicht mehr, dann ist es aus mit der bäuerlichen Landwirtschaft –  denn mithalten können da nur die riesengroßen industriellen Agrarbetriebe. Und dann haben wir die Gentechnik da. Solange haben wir gekämpft dagegen und jetzt soll die Gentechnik mit so einem Abkommen auf unseren Tellern landen? Wir müssen uns wehren gegen den Würgegriff von Monsanto & Co.
So und jetzt prost – genießen wir das bayerische Bier, so lange es es noch gibt. Denn durch das Abkommen ist auch das bayerische Reinheitsgebot bedroht, dass es immerhin schon seit 500 Jahren gibt! Wir wollen keine amerikanische Plörre trinken müssen, sondern wir wollen unser gutes Bier!“

Global denken – lokal handeln

mit freundlicher Genehmigung von Karlheinz JaenschKein Schaden, wo nicht auch ein Nutzen: Die NSA-Affäre bringt die Verhandlungen zum Stoppen!

Neumarkt-St. Veit: Die Grünen stimmen Kreispolitik mit Landespolitik ab (Artikel mit freundlicher Genehmigung von Karlheinz Jaensch)
Im gut gefüllten Nebenzimmer des Gashauses Trager in Neumarkt-St. Veit warnten die Grünen des Landkreises deutlich vor den Gefahren, die durch von Konzernen gesteuerte Politik den Bauern im Landkreis und den Bürgern in Bayern droht. Global denken – lokal handeln weiterlesen

Fukushima 2011 – erinnert ihr euch?

Tatkräftige Unterstützung der Grünen: (v.l.n.r.) Peter Beisser, Marlis Neuhierl-Huber, Margarete Winnicher und Tochter, Burgi Mörtl-Körner, Alexander Reinmiedl und Sohn, Gisela Sengl, Martina Baur

Der Super-GAU liegt nur drei Jahre zurück. Nach einem Erdbeben und einer riesigen Tsunami-Welle kam es am 11. März 2011 in drei von sechs Reaktorblöcken des japanischen Atomkraftwerks Fukushima zur Kernschmelze. Die Katastrophe ist noch heute spürbar. Radioaktiv verseuchtes Wasser läuft aus, eine ganze Region wurde abgesiedelt, Menschen verloren zu Tausenden ihre Heimat – und ernsthafte, langfristige Risiken für die Umwelt sind nicht auszuschließen.

Fukushima 2011 – erinnert ihr euch? weiterlesen

Essenspakete sind Geschichte

140301_Besuch_Asylbewerber_2Endlich – gestern wurden die Essenspakete für Asylbewerber offiziell abgeschafft. In Traunstein gibt es sie schon länger nicht mehr, auch die Unterkunft der Asylbewerber ist hier bei uns in Ordnung. Die Flüchtlinge sind dank vieler engagierter MitbürgerInnen gut integriert.
Was bei meinem Besuch im Asylbewerberheim in Traunstein aber wieder einmal klar wurde, ist: trotz alldem ist die Unsicherheit wegen ihres Aufenthaltsstatus‘ einfach furchtbar.