NOlympia 2022

Gestern Abend in Bergen bei der Podiumsdiskussion zum Thema Olympische Winterspiele gemeinsam mit meiner Fraktionskollegin Katharina Schulze. Mehr als 100 Zuhörer und Mitdiskutierer zeigen: Die mögliche Bewerbung beschäftigt die Menschen in unserer Region!

Grundsätzlich sind Olympische Spiele ja eine gute Sache – sie stehen für Fairness, für Frieden, für Völkerverständigung, für ehrlichen sportlichen Wettkampf. Aber so, wie Olympia jetzt vom IOC ausgestaltet wird, muss man es einfach ablehnen!

(v.l.n.r.) Evi Brundobler-Mittermaier, Stefan Schneider, Katharina Schulze, Gisela Sengl, Herbert Fritzenwenger
(v.l.n.r.) Evi Brundobler-Mittermaier, Stefan Schneider, Katharina Schulze, Gisela Sengl, Herbert Fritzenwenger

Es geht nicht mehr um diese Ideale, sondern nur noch um Geld, nur noch um Werbe- und Sponsorenverträge und um Übertragungsrechte. Dabei wäre es viel sinnvoller, die Leute weg vom Fernseher und rauf aufs Radl zu bringen. Die Gelder, die hier verwendet werden, sollte man wirklich lieber für den Schulsport und Breitensport ausgeben.

Hier mehr erfahren: http://www.nolympia.de/

Weitere Artikel der Themen Allgemein, Aus der Region